nir-support Roland Winzen
www.nir-support.com/nir-schulungen/grundkurs-nir-spektroskopie.html

Grundkurs NIR-Spektroskopie

Chemometrie: Nicht so schwer, wie es sich anhört!

Ohne Chemometrie geht in der NIR-Spektroskopie gar nichts. Die Schulung führt in die chemometrisch/statistische Denkweise ein und verdeutlicht die Unterschiede zur klassischen Auswertung.

Quantitative Auswertung

Von der analytischen Aufgabe zur NIR-Methode – Von der klassischen Auswertung zu modernen Faktormethoden wie PCA, PCR und PLS. Wir beantworten unter anderem folgende Fragen:

  • Wie fängt man überhaupt an?
  • Welche und wie viele Proben braucht man zur Kalibrierung?
  • Wann ist eine Methode gut, wann nicht?
  • Welche Probleme können auftauchen, wie beugt man vor?
  • Welche Algorithmen gibt es, was sind die Unterschiede?
  • Was ist Methodenvalidierung, welche Verfahren gibt es?

Grafische Interpretation bei der Methodenentwicklung und -validierung

Bei der NIR-Methodenentwicklung werden vor allem Grafiken ausgewertet. Sie erlernen die Interpretation der wichtigsten Standardgrafiken, die von Chemometrie- und Spektrometersoftware erzeugt werden.

Qualitative Auswertung/NIR-Identitätsbibliotheken

Behandelt wird die häufigste qualitative Anwendung, die Erstellung von Identitätsbibliotheken. Thema sind die Eigenschaften, Vor- und Nachteile verschiedener Algorithmen und die grundsätzliche Vorgehensweise bei der Erstellung von NIR-Bibliotheken.

Datenvorbehandlung (Signal Processing/Data Pretreatment)

Datenvorbehandlungsmethoden dienen der Erstellung robuster, industrietauglicher NIR-Kalibrierungen. Lernen Sie, welche Methode für welche Problemstellung angemessen ist und wie Sie häufige Fehler vermeiden.